Willkommen in Hessisch Lichtenau,

dem "Tor zum Frau Holle-Land"

Eingebettet in einer zauberhaften Landschaft, deren Flora und Fauna einst Märchenerzähler und Dichter anregten und von der Goethe schrieb: „Die Gegend ist überherrlich." liegt Hessisch Lichtenau. Gleich zwei bedeutende Ferienstraßen, die Deutsche Märchenstraße und die Deutsche Fachwerkstraße, führen die Gäste direkt hierher. Historische Gebäude, Parks und Gärten finden Sie am Tor zum Frau Holle-Land, in der Stadt zur „Lichten Aue" aus dem Jahre 1289. Hessisch Lichtenau empfängt Sie mit allen Reizen eines Fachwerkstädtchens, innerhalb der Stadtmauer gelegen, kleine Gassen und verträumte Hinterhöfen. In dem noch vollständig erhaltenen Stadtmaueroval ist Geschichte allgegenwärtig.

Hier beginnen Sie Ihre Entdeckungsreise oder runden Sie stimmungsvoll ab.

 

Hessisch Lichtenau Landessieger bei „Ab in die Mitte“

ab-in-die-mite-2016-preisverleihung

Am 29.4.16 fand in Bad Wildungen die Auszeichnung der Landessieger „Ab in Mitte 2016" statt.

Unter 31 Bewerbern konnte die Stadt Hessisch Lichtenau mit ihrem Antrag „Grüne Vielfalt" überzeugen. Erstmals war für den diesjährigen Wettbewerb der hessischen Innenstadtoffensive vom Hess. Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ein Motto ausgegeben worden. Zum Thema „Lust auf Grün" waren die Bewerber aufgefordert worden, entsprechende Konzepte zu entwickeln.

Weiterlesen: Hessisch Lichtenau Landessieger bei „Ab in die Mitte“

Besuch bei Frau Holle

frau-holle-geburtstagEine besondere Überraschung erwartete Frau Holle, als sie eine Gruppe der Kindertagesstätte „Schöne Aussicht“ aus Kaufungen an der Endhaltestelle der Tram in Empfang genommen hatte, um sie anschließend ins Holleum zu führen:

Weiterlesen: Besuch bei Frau Holle

Empfang KV Heli

kv-heli-2016

In guter alter Tradition - jedoch letztmalig - empfing Bürgermeister Jürgen Herwig am Montagmorgen die Mitglieder des KV Heli. Neben dem Vereinsvorsitzenden waren auch das Prinzenpaar sowie der Sitzungspräsident, die Garde, Mädchen der Garde und weitere Mitglieder vor Ort. Nachdem die Karnevalisten zusammen mit dem Bürgermeister ein kurzes Frühstück zu sich genommen hatten, verabschiedete dieser die Narren mit einem dreifach kräftigen Heli helau, Heli helau, Heli helau und freute sich darauf, alle beim Rosenmontagsumzug in Fürstenhagen wiederzusehen.