Grimmsteig

  • Drucken

Das Wandererlebnis im Märchenland der Brüder Grimm

grimmsteig-gEingebettet zwischen der Nordhessenmetropole Kassel und dem 750m hohem Bergmassiv „Hoher Meißner“ liegt das Märchenland der Brüder Grimm. In dieser Region haben die Brüder Grimm die meiste Zeit ihres Lebens verbracht und auf ihren Reisen durch das heutige Nordhessen ihre weltberühmten Märchen gesammelt und somit einen deutlichen Bezug zu dieser Region hergestellt.
Eines ihrer berühmtesten Märchen, -„Frau Holle“- ist in der Region Meißner verortet.

 

https://de.wikivoyage.org/wiki/Grimmsteigwikivoyage

 

prospekt-grimmsteig-1

Der Weg ist das Ziel!

28 Seiten Erlebnisse für Gruppen.

Von der Niester Königs-Alm führt die 84 km lange
Rundtour durch das malerische Kaufungen in das
Herz der Söhre. Pfadige Steige wechseln mit erholsamen Forststraßen.
Nach den zahlreichen An- und Abstiegen der Söhre wechselt die Tour ab der Frau-Holle-Stadt Hessisch Lichtenau über malerische Höhen auf den Hohen Meißner. 

 

 

 

 

 

 

 

 
Bild zum öffnen anklicken

 

GrimmSteigtage 2013

grimmsteig-tage-titel

137 Wanderer waren am Freitagabend von der Königsalm aus auf die Langstrecke gestartet. Am frühen Samstagmorgen nahmen außerdem 138 Wanderer in Hasselbach bei Waldkappel die Marathon-Distanz (42 Kilometer) auf dem Grimmsteig in Angriff. Für beide Gruppen wurde vor allem die Etappe am Hohen Meißner zum Härtetest.

Die Wanderer quälten sich bei heftigem Regen und Nebel die Steigungen hoch. „Einige mussten unterwegs die durchnässte Kleidung wechseln. Das war schon brutal“, sagte Carsten Noll von der Wanderschule Nieste, bei dem alle Informationen von der Strecken auf der Königsalm einliefen.

Trotz des miesen Wetters war die Stimmung unter den Wanderern bis ins Ziel gut. „Die Wege sind hervorragend markiert, an den Verpflegungspunkten fühle ich mich richtig gut betreut“, sagte Hans-Joachim Krause aus Göttingen, als er sich gegen Mitternacht bei der Feuerwehr Wattenbach nach 17 Kilometern mit Fettenbrot, Gurke und Bananen eindeckte.

Die Söhrewalder Feuerwehr sorgte wie die übrigen Aktiven an den anderen Verpflegungsstationen für lockere Partystimmung. In Hasselbach schmierte sogar der Bürgermeister persönlich Frühstücksbrote.

Die insgesamt 275 Wanderer, von denen der letzte am Samstagabend um 17.57 Uhr das Ziel auf der Königsalm erreichte, kamen aus den gesamten Bundesgebiet.

  • grimmsteig-tage-001
  • grimmsteig-tage-002
  • grimmsteig-tage-003
  • grimmsteig-tage-004
  • grimmsteig-tage-005
  • grimmsteig-tage-006
  • grimmsteig-tage-007
Fotos: A. Karnebogen

presse-grimmsteig-tage