Internationale Visitor-Aktion

visitor-titel-001Visitors sind Gipsfiguren, die einzeln oder in Gruppen die unterschiedlichsten Länder der Erde besuchen, dort aufgestellt werden und wieder weiterreisen.

Wie, wo und wann die einzelnen Figuren ausgesetzt/aufgestellt werden, bestimmt jeder Aufsteller selbst. Die Figuren können in Form und Farbe verändert werden; eigene Installationen und öffentliche Aktionen sowie Veröffentlichungen in der Presse sind mit den Visitors möglich. Jeder Aufstellende gibt seine Figuren frei. Dadurch entsteht eine Multi-Autorenschaft.Das Weitergeben, das Loslassen vom kleinen Kunstobjekt ist Teil des aktiven Prozesses. Die Objekte selbst haben keine Besitzer, sie entziehen sich dem Kunstmarkt.
Die Gipsfiguren sind vergänglich, sie verändern sich im Freien innerhalb kürzester Zeit.
Jeder Visitor ist in seiner jeweiligen Situation sich selbst überlassen. Jeder Mensch, der einen Visitor sieht, kann selbst entscheiden, ob er den Visitor belässt, umsetzt oder mitnimmt. Die Aktion ist international und offen. Info unter: http://www.visitor-aktion.de/
Bislang haben sich mehrere hundert Personen an der Aufstellung und ihrer Dokumentation in Form von Fotos, Beschreibungen, Zeichnungen und Filmen beteiligt.Bislang steht am Chimborazo in 4800 m der höchstgelegene und am Toten Meer in Israel (IL) 400 m unter dem Meeresspiegel der tiefstgelegenste Visitor. Der südlichste Visitor steht auf O'Higgins ( 63° 19' 15'' S , 57° 54' 03" W) vor der German Antarctic Receiving Station und der nördlichste in North Pole Alaska. Der erste Meeres-Unterwasser-Visitor befindet sich südlich von Korsika.Ein bronzener Pol-Visitor wurde am 22. April 2007 nahe des Nordpols 89° 48' Nord (Breitengrad) und 0° 58' Ost (Längengrad) auf Eisscholle zusammen mit Driftboje durch Dr. Christian Haas, Leiter des deutschen Projektbüros Cryosat, Alfred-Wegener-Institut, Bremerhaven aufgestellt.Produziert werden die Objekte von Ragnhild Becker und Gunar Seitz (Friedrichshafen am Bodensee, Germany).Der Verlauf der Aktion kann im Internet unter visitor-aktion.de verfolgt werden.
Dort befinden sich auch die Aufstelllisten, bei denen Datum, Uhrzeit, Land, Aufstellort und Aufsteller genannt sind.Wer sich an der Aktion (Aufstellung / Dokumentation) beteiligen möchte,
kann unter der e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt aufnehmen.Besonders interessiert uns der Fortgang der Aktion.
Wir freuen uns über jede Rückmeldung, egal ob es sich um eine "Visitorsichtung"
oder Umstellung oder eine Mitnahme handelt.

  • visitor-002
  • visitor-003
  • visitor-004
  • visitor-005
  • visitor-006
  • visitor-007
  • visitor-008