Holleum startet auch international durch

holleum 2017 neu

Kurz vor Weihnachten erreichte uns die Anfrage des Museums of the world wegen der Aufnahme des Holleums in die Übersicht der internationalen Museen.

Überhaupt konnte sich das Frau-Holle-Museum im vergangenen Jahr über breites Interesse freuen.
Journalisten aus den USA, Brasilien und Slowenien besuchten Frau Holle und ihr Holleum. Deren Berichte erschienen in Reisejournalen ebenso wie die eines Bloggers im digitalen Netz.
Entstanden waren diese Kontakte u.a. über die Deutsche Märchenstraße, die die touristischen Auslandsvertretungen in den jeweiligen Ländern auf das Thema aufmerksam gemacht hatten.Besonders interessant war auch der Besuch eines Journalisten-Ehepaares,  welches für die Zeitschrift „Das Fenster“, die Zeitschrift für deutschstämmige US-Bürger, schreibt. Im Herbst wurde Frau Holle von zwei Kinderbuch-Autoren besucht, die mit ihrem Stoffhund Wuffi durch ganz Deutschland reisen und dabei Besonder-heiten aus den einzelnen Bundesländern sammeln.  Wuffi trifft dabei mit den einzelnen Protagonisten in Kontakt, wodurch die Reisegeschichten besonders kindgerecht aufbereitet werden. Die Brüder Grimm hatte er vor dem Besuch bei Frau Holle auch schon getroffen. Bunt wie die Schar der Reisejournalisten waren auch die Besucher des Holleums. Nahezu aus allen Kontinenten konnten Gäste begrüßt werden, wovon die Einträge im Gästebuch interessant erzählen. Besuchergruppen jeden Alters erlebten die facettenreiche Figur bei zahlreichen Führungen.   
Sogar am 1. Weihnachtstag war eine Busgruppe aus Berlin/Brandenburg im Holleum zu Gast, hatte allerdings zu bemängeln, dass Frau Holle es für den Besuch nicht hatte schneien lassen…. Anlässlich des Jubiläums 200 Jahre Sagen der Brüder Grimm darf man sich in diesem Jahr auf eine Reihe von Veranstaltungen sowohl in Hessisch Lichtenau als auch an anderen Orten des Kreises freuen.