Schatzsuche

  • Drucken

Schätze suchen in märchenhaften Kulissen

schatzsuche-smartphone-freigestelltWie viele Helme hat die Ritterstatue an der Südfassade von Schloss Berlepsch? Welcher Märchenfigur ist das Holleum in Hessisch Lichtenau gewidmet? Und welche Motive aus einem Märchen der Brüder Grimm sind auf dem Brunnen im Innenhof des Landgrafenschlosses in Eschwege zu sehen? - Diese und ähnliche Fragen müssen Rätselfreunde beantworten, die sich in der GrimmHeimat NordHessen auf Schatzsuche begeben.

Möglich macht das eine kostenfreie App für iOS und Android, die ab Mai 2013 zu einer spannenden Entdeckungstour durch die GrimmHeimat NordHessen einlädt. „Wir gehen mit der Schatzsuche-App einen neuen Weg, um für Ausflugsziele in unserer Region zu werben. Die App ist ein Baustein unserer Tourismusstrategie, mit der wir innerhalb der nächsten zehn Jahre zur erfolgreichsten Mittelgebirgsdestination in Mitteleuropa werden wollen“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement GmbH.
Anlass für die Einführung der Schatzsuche-App ist das Jubiläum „200 Jahre Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm“. Mit der neuen App können Gäste und Einheimische märchenhaft schöne Orte in Nordhessen entdecken, der Region, in der die Brüder Grimm die meiste Zeit ihres Lebens verbrachten und ihre Märchen sammelten. 48 Rätsel rund um Kultur und Natur warten in 15 Städten der GrimmHeimat NordHessen darauf, von den Schatzsuchern gelöst zu werden. „Mit der App schicken wir Gäste und Einheimische auf Entdeckungsreise. Das ist ganz im Sinne der Brüder Grimm, die in ihren Forschungen ja auch einen großen Entdeckerdrang an den Tag gelegt haben“, sagt Ulrike Remmers, die bei der GrimmHeimat NordHessen für Tourismusmarketing verantwortlich ist. „Wir wollen mit der Schatzsuche-App Anreize bieten, unsere Region auch jenseits bewährter Pfade zu erkunden“, ergänzt Hubert Henselmann, der als Bereichsleiter Tourismus bei Kassel Marketing gemeinsam mit anderen Touristikern der Region an der Idee mitgearbeitet hat.

Video Schatzsuche

schild-schatzsuche-001

Ablauf der Gewinnaktion
 
Die Mitspieler sammeln durch das korrekte Beantworten von Fragen an den Schatzpunkten Wertungspunkte.
Beantwortung von Fragen
Durch „Einchecken“ am Schatzpunkt per Geolocation kann der Spieler die jeweilige Frage beantworten:
•    Zur Beantwortung der Fragen gibt es vier vordefinierte Antwortoptionen
•    Für die korrekte Antwort erhält der Spieler 10 Punkte
•    Für falsch beantwortete Fragen erhält der Spieler keinen Punkt
•    Jeder Schatzpunkt kann nur einmal freigeschaltet und die zugehörige Frage vor Ort     beantwortet werden

•    Für die Beantwortung der Frage hat der Spieler einen Versuch Wertung (Highscore-Liste)
Die vom Spieler erzielten Wertungspunkte aller Schatzpunkte werden zur Gesamtpunktzahl summiert. Diese wird:
•    in der persönlichen Punkteübersicht dargestellt
•    zur Platzierung des Spielers in der Gesamt-Highscore-Liste genutzt. Die Platzierung wird ebenfalls in der persönlichen Punkteübersicht dargestellt.
•    Spieler mit gleicher Punktzahl teilen sich eine Platzierung in der Highscore-Liste

Verlosung der Gewinne

•    Quartalsweise werden unter sämtlichen Mitspielern Preise verlost
•    Hierzu kann der aktuelle Stand der Highscore-Liste im Backend heruntergeladen werden
•    Jeder Mitspieler erhält je Wertungspunkt ein virtuelles „Los“. Ein Spieler mit 30 Wertungspunkten erhält zum Beispiel 30 Lose, ein Spieler mit 10 Wertungspunkten 10 Lose usw.
•    Somit können Spieler ihre Gewinnchancen durch das Lösen von Fragen erhöhen.
•    Die Gewinnerlose werden aus der virtuellen Lostrommel gezogen.
•    Sollte in einer Ziehung mehr als ein Preis verlost werden, gilt: Jeder Spieler kann je    Quartal nur einmal gewinnen.


Weitere Informationen gibt es unter www.grimmheimat.de/schatzsuche

So wird es gemacht-Video