Pressemitteilung Uferrandstreifen

 

Landesprogramm Gewässerentwicklung

 

Im Jahr 2008 wurde die Förderung von Maßnahmen zur Wiederherstellung naturnaher Gewässer, Ankauf von Uferrandstreifen entlang der Fließgewässer Stedtebach, Velmede, Wohra und Wehre in der Gemarkung Walburg im Rahmen eines Flurneuordungsverfahrens vom Hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, bewilligt.


In diesem Verfahren wurden die Uferrandstreifen an den Fließgewässern von der Stadt Hessisch Lichtenau erworben.
Die Bewilligung erfolgte unter fachlichen Auflagen.
Nach örtlicher Prüfung durch die untere Wasserbehörde wurde festgestellt, dass die Auflagen noch nicht komplett umgesetzt worden sind.
Ein Großteil der Uferrandstreifen muss der natürlichen Sukzession überlassen werden, dies ist leider noch nicht geschehen. In diesen Bereichen hat die Stadt im letzten Jahr an den Uferbereichen farblich markierte Holzpfähle gesetzt, um diese Bereiche kenntlich zu machen. Auf den Uferrandstreifen ist die Düngung sowie die Anwendung von Pflanzenschutzmittel verboten.
Wir bitten die Eigentümer bzw. die Pächter diese Auflagen zu beachten.