Pressemitteilung Neuwahl Stadtbrandinspektor

Neue Leitung der Feuerwehr Hessisch Lichtenau gewählt

Nach den Rücktritten des Stadtbrandinspektors Falk Klingbeil und seines Stellvertreters Timo Imdahl, wurden die Aktiven der Feuerwehr Hessisch Lichtenau zu einer Jahreshauptversammlung eingeladen, um die dadurch erforderlich gewordenen Neuwahlen durchzuführen. Diese fand am Dienstag, 19. Juni 2018, im Feuerwehrstützpunkt Hessisch Lichtenau statt.

Aus der Versammlung heraus wurden Steffen Rödel als Stadtbrandinspektor und Sven Schönemann als dessen Stellvertreter vorgeschlagen und anschließend von den anwesenden 65 Mitgliedern der Einsatzabteilungen gewählt.

Nachdem beide Kandidaten die Annahme der Wahl erklärt haben, steht nun noch die Bestätigung der Wahl durch den Magistrat aus. Anschließend kann die Ernennung mit Wirkung vom 1. Juli 2018 erfolgen.

Dem ausscheidenden Stadtbrandinspektor Falk Klingbeil wurde während der Sitzung seitens der anwesenden Kameraden durch anhalten Applaus sowie durch Würdigung des Bürgermeisters Heußner und des Kreisbrandinspektors Sasse für die Übernahme des Amtes in einer schwierigen Zeit gedankt.

Die neu gewählten Führungskräfte haben den Wunsch geäußert, dass schnellstmöglich die satzungsmäßigen Voraussetzungen für die Wahl eines zweiten stellvertretenden Stadtbrandinspektors geschaffen werden. Ein entsprechender Kandidat stehe bereits zur Verfügung. Seitens des Bürgermeisters wurde signalisiert, dass die Beschlussfassung einer neuen Feuerwehrsatzung bereits im August erfolgen könne.