Bekanntmachung der Unanfechtbarkeit des Beschlusses über die vereinfachte Umlegung "Geschwister-Scholl-Straße"

Bekanntmachung

der Unanfechtbarkeit des Beschlusses über die vereinfachte Umlegung

„Geschwister-Scholl-Straße“

Gemäß § 83 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634) wird bekannt gemacht, dass der Beschluss

über die vereinfachte Umlegung „Geschwister-Scholl-Straße“ vom 29.01.2018, Gemarkung Hessisch Lichtenau, geändert durch 1. Änderungsbeschluss vom 10.07.2019 am 20.08.2019 unanfechtbar geworden ist.

Mit dieser Bekanntmachung wird der bisherige Rechtszustand durch den in dem Beschluss über die vereinfachte Umlegung vorgesehenen neuen Rechtszustand ersetzt. Die Bekanntmachung schließt die Einweisung der neuen Eigentümer in den Besitz der zugeteilten Grundstücke oder Grundstücksteile ein.

Das Eigentum an den ausgetauschten oder einseitig zugeteilten Grundstücksteilen und Grundstücken geht gemäß § 83 Abs. 3 BauGB lastenfrei auf die neuen Eigentümer über, soweit im Beschluss über die vereinfachte Umlegung nichts anderes festgelegt ist. Die ausgetauschten oder einseitig zugeteilten Grundstücke und Grundstücksteile werden Bestandteil der Grundstücke, denen sie zugeteilt werden. Die dinglichen Rechte an diesen Grundstücken erstrecken sich auf die zugeteilten Grundstücke und Grundstücksteile.

Die Geldleistungen sind fällig und werden mit gesondertem Bescheid festgesetzt.

Hessisch Lichtenau, den 5.09.2019

Der Magistrat der Stadt

Hessisch Lichtenau

gez. Vogt

Stellv. Fachbereichsleiterin