Bauleitplanung der Stadt Hessisch Lichtenau 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Am Steinweg“ und „Auf dem Stückrasen“ in der Gemarkung Hessisch Lichtenau

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Hessisch Lichtenau

Bauleitplanung der Stadt Hessisch Lichtenau
8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Am Steinweg“ und „Auf dem Stückrasen“ in der Gemarkung Hessisch Lichtenau
Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (2) BauGB

Gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB), in der derzeitig gültigen Fassung, wird hiermit bekannt gemacht, dass die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Hessisch Lichtenau in ihrer Sitzung am 02. Februar 2018 den Aufstellungsbeschluss für die 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Am Steinweg“ und „Auf dem Stückrasen“ in der Gemarkung Hessisch Lichtenau für den gekennzeichneten Bereich beschlossen hat.
Der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 02. Februar 2018, das Vorhaben für den im beiliegenden Planausschnitt gekennzeichneten Bereich die 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Am Steinweg“ und „Auf dem Stückrasen“ in der Gemarkung Hessisch Lichtenau im vereinfachteren Verfahren nach § 13 BauGB durchzuführen, wurde durch die Stadtverordnetenversammlung am 15. Juni 2018 aufgehoben. Gleichzeitig wurde die Durchführung des Bauleitplanverfahrens als zweistufiges Verfahren nach § 2 BauGB beschlossen.
Die gem. § 3 Abs. 2 i. V. m. § 4 Abs. 2 BauGB durchgeführte Offenlage wird als frühzeitige Beteiligung der Bürger, sonstiger Träger öffentlicher Belange und Behörden nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB gewertet.
Auf Grundlage des Beschlusses wurde die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (1) BauGB sowie der Behörden gem. § 4 (1) BauGB durchgeführt. Über den Umgang mit den eingegangenen Stellungnahmen hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Hessisch Lichtenau am 15. Juni 2018 entschieden und die Offenlegung der geänderten Planentwürfe beschlossen.
Zur Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (2) BauGB liegen der Planentwurf der 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Am Steinweg“ und „Auf dem Stückrasen“ in der Gemarkung Hessisch Lichtenau mit Begründung und Umweltbericht sowie die wesentlichen bisher eingegangenen umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit vom

29. Juni bis einschließlich 30. Juli 2018

zur Einsichtnahme während der allgemeinen Dienststunden

Montag - Donnerstag 8:30 Uhr – 12:00 Uhr und 14:00 – 15:30
Freitag 8:30 Uhr – 12:00 Uhr

im Gebäude der Stadtverwaltung Hessisch Lichtenau, Landgrafenstraße 12, „Rote Schule“, Zimmer 4, 37235 Hessisch Lichtenau, öffentlich aus.

Folgende wesentliche umweltbezogenen Stellungnahmen liegen derzeit vor, wurden berücksichtigt und werden mit ausgelegt:

• Stellungnahmen Privater zu den Schutzgütern Mensch, Landschaft, Boden und Verkehr
• Stellungnahme des Regierungspräsidiums Kassel, Abt. Bodenschutz zu den Schutzgütern Boden, Landschaft und Mensch
• Stellungnahme der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Hessisch Lichtenau zu dem Schutzgut Verkehr
• Werra-Meißner-Kreis, FD 7.3 Wasser und Bodenschutz zum Schutzgut Entsorgung
• Werra-Meißner-Kreis, F.D. 8.1 Landwirtschaft zu den Planungszielen des Umweltschutzes

Hinsichtlich der Umweltbelange wurden im Hinblick auf die Wirkfaktoren der geplanten Wohnbebauung umweltbezogenen Informationen und Hinweise zu folgenden Schutzgütern gegeben: Standort, Boden, Verkehr, Wasser, Bauweise, Energieeinsparungen, Landschaft, Entsorgung, Fauna (Fledermäuse) und Mensch. Weiterhin werden im Umweltbericht die Planungsziele für den Umweltschutz sowie die Umsetzung der Umweltschutzziele erörtert.

Im Rahmen dieser Auslegung wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben, Anregungen und Bedenken können schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Hessisch Lichtenau vorgebracht werden.

Die Planunterlagen zur Beteiligung der Öffentlichkeit zur 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Am Steinweg“ und „Auf dem Stückrasen“ in der Gemarkung Hessisch Lichtenau werden zusätzlich auch auf der Homepage der Stadt Hessisch Lichtenau unter http://www.hessisch-lichtenau.de/leben-wohnen/bebauungsplaene/im-verfahren.html eingestellt.

Gemäß § 4a Abs. 6 BauGB wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Offenlegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte oder hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist.

Der geplante Bereich der 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Am Steinweg“ und „Auf dem Stückrasen“ ist auf der nachfolgenden Karte dargestellt.

Geplante Bereich der 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4

Hessisch Lichtenau, den 18.06.2018
Der Magistrat der Stadt Hessisch Lichtenau

gez. Michael Heußner
Bürgermeister