Großes Lob für engagierte Schüler

Bürgermeister von Hessisch Lichtenau begrüßt Schulklasse im Rathaus

IMG 1980

„Ihr habt wirklich Tolles geleistet!“ – Mit so viel Lob vom Bürgermeister persönlich haben die Schüler aus Hessisch Lichtenau nicht gerechnet. Im Rathaus begrüßt Michael Heußner die Klasse 7c der Freiherr-vom-Stein-Schule. Damit will er ihr besonderes soziales Engagement würdigen.

 

Drei Tage lang waren die Schüler bei den Werraland-Wohnstätten in Eschwege aktiv. Vor Ort haben sie für die Bewohner einen Erlebnis-Garten angelegt und gestaltet. Der neue Garten soll den Menschen mit Behinderung mehr Raum für Begegnungen bieten und ihre Sinne anregen. Das Fazit der Schüler: „Wir haben nicht nur handwerklich viel gelernt. Es ist ein tolles Gefühl, den Bewohnern auch eine Freude zu machen und bei etwas zu helfen, was sie allein niemals geschafft hätten.“ - Unterstützt wurde die „72-Stunden-Aktion“ von Lehramts-Studierenden am Institut für Katholische Theologie in Kassel sowie den Eltern.
„Ihr seid ein wunderbares Beispiel dafür, dass es sich lohnt, hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen“, lobt Michael Heußner die Aktion. Als Dank spendet der Bürgermeister von Hessisch Lichtenau zum Schluss noch einen Zuschuss für die Klassenkasse. Auch Klassenlehrer Jesus Sola Requena freut sich über die Anerkennung aus dem Rathaus. Er hat das Projekt auf den Weg gebracht und die Schüler für die Sozial-Aktion begeistert: „Unsere Gesellschaft braucht soziales Engagement. Die Schüler haben gelernt, dass sie gemeinsam viel bewegen können. Das macht mich besonders glücklich!“