Der Die dunklen Zeiten sind bald vorbei

lampen web titelDie Stadt Hessisch Lichtenau investiert rund 971.000 Euro in die Modernisierung der vorhandenen Straßenbeleuchtung. „Nachdem es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Kritik an der nächtlichen Abschaltung der Beleuchtung kam, können sich die Bürgerinnen und Bürger Hessisch Lichtenaus darauf freuen,

dass dieser Zustand bald der Vergangenheit angehört“, so Bürgermeister Michael Heußner, „denn zukünftig werden die Straßen wieder ganznächtig beleuchtet sein, wobei die Leuchtstärke im Zeitraum von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr um 50 % reduziert wird.“Die EnergieNetz Mitte, der Netzbetreiber der EAM, stellt im Auftrag der Stadt Hessisch Lichtenau die Straßenbeleuchtung auf LED-Technik um. Bei einem Termin vor Ort informierte sich Bürgermeister Michael Heußner beim Leiter des EAM Regioteams Hessisch Lichtenau, Thomas Fischer, und Projektleiter Timo Grebe über den aktuellen Stand der Arbeiten.Insgesamt werden rund 2.370 alte Leuchtenköpfe innerhalb des nächsten halben Jahres in der gesamten Stadt Hessisch Lichtenau demontiert, entsorgt und gegen moderne energiesparende LED-Straßenleuchten ausgetauscht. „Durch diese Maßnahmen wird eine Energieeinsparung von ca. 70 % erreicht, was einem jährlichen Betrag von etwa 60.000 Euro entspricht“, erläuterte Timo Grebe. Zudem haben die Leuchten mit rund 100.000 Brennstunden – was etwa 25 Jahren im Ganznachtbetrieb entspricht - eine lange Lebensdauer. Die Arbeiten erfolgen zusammen mit Unternehmen aus der Region und werden im Frühjahr 2018 in der Kernstadt und den Stadtteilen abgeschlossen sein.„Die neuen Leuchten werden das Beleuchtungsniveau auf den Straßen und Plätzen in Hessisch Lichtenau verbessern und gleichzeitig Energie- und Wartungskosten einsparen“, erklärte Bürgermeister Heußner. Die Stadtverwaltung leistet mit dieser Investition einen aktiven Beitrag zu Energieeffizienz und zur Umweltentlastung.