Drucken

Namensänderung des Familiennamens

Zuständigkeit: Standesamt

Ansprechpartner

Anrede
Frau
Name
Zahnwetzer
Vorname
Christine
Gebäude
Rathaus
Zimmer
3
Telefon
05602 / 807-124
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Allgemeine Informationen

Namensänderungen nach Auflösung einer Ehe
Ist eine Ehe aufgelöst (z.B. durch Scheidung oder Tod), besteht die Möglichkeit, seinen Geburtsnamen wiederanzunehmen oder den Namen, den man bis zu dem Zeitpunkt geführt hat, als der letzte Ehename bestimmt wurde.
Nachträgliche Ehenamensbestimmung
Wurde bei der Eheschließung noch kein gemeinsamer Familienname (Ehename) bestimmt, kann dies während bestehender Ehe jederzeit nachgeholt werden. Ehename kann nur der Geburtsname eines der Ehegatten oder ein Ehename aus früherer Ehe werden.
Doppelnamenwahl
Wenn ein Ehename bestimmt wurde, hat der Ehegatte, dessen Familienname NICHT Ehename geworden ist, die Möglichkeit einen "Doppelnamen" zu führen. Dabei kann der Geburtsname oder der Ehename aus einer Vorehe dem neuen Ehenamen vorangestellt oder angefügt werden.
Der so hinzugefügte Namen kann jederzeit widerrufen werden. Danach ist keine Möglichkeit zu einem Doppelnamen mehr gegeben. .
Hinweis:
Für diese drei Möglichkeiten gilt: Der gewünschte Familiename kann nur persönlich vor einem Standesbeamten erklärt werden. Wirksam wird die Namensänderung, wenn sie durch das Standesamt Ihrer Eheschließung (bei Eheschließung im Ausland, das Standesamt Ihres Wohnsitzes) entgegengenommen bzw. bestätigt wird

Notwendige Unterlagen

Für die Anmeldung zur Eheschließung benötigen wir folgende Unterlagen:
- Eheurkunde oder Familienbuch bzw. beglaubigte Abschrift des Familien-buches (wenn die Eheschließung nicht in Hessisch Lichtenau stattfand)
- gültiger Personalausweis mit aktueller Anschrift

Gebühren


- 20,00 EUR – Erklärung zur Namensführung
- 10,00 EUR – Bescheinigung über Namensänderung oder neue Eheurkunde

Rechtsgrundlagen

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB
Personenstandsgesetz (PStG)
Personenstandsverordnung (PStV)