Verschwisterung Hessisch Lichtenau - Dessel (Belgien)

  • Drucken

Hessisch Lichtenau und die belgische Stadt Dessel nahe Antwerpen verbindet seit 1971 eine offizielle Partnerschaft. Von den Bürgerinnen und Bürgern beider Städte wurde diese überaus kreativ zu einer herzlichen Freundschaft entwickelt und mit Leben erfüllt. Unter Beteiligung der Familien, der Vereine, der Jugend und der Vertreter beider Kommunen haben unzählige Veranstaltungen stattgefunden, die das Ziel hatten, Freundschaft und Partnerschaft zu pflegen.

Das 40-jährige Verschwisterungsjubiläum Dessel - Hessisch Lichtenau hat im Jahr 2011 in Hessisch Lichtenau stattgefunden und wurde in gebührender Form gefeiert. Auftaktveran-staltung dazu war am Samstag, 14. Mai 2011 ein gemeinsames Konzert der „Liedertafel 1844 Hessisch Lichtenau e.V." und des befreundeten Chores „La Muze" aus Dessel, beide können auf viele gemeinsame Veranstaltungen in den vergangenen 40 Jahren zurückblicken.

 

 

 

dessel

 

Besuch aus Dessel 2013

Auf Einladung der Stadt Hessisch Lichtenau hat eine 19-köpfige Delegation aus der Partnerstadt Dessel/Belgien Hessisch Lichtenau besucht. Nach der Ankunft in Hessisch Lichtenau wurde die Delegation aus Dessel im „Alten Rathaus" empfangen und in Vertretung von Bürgermeister Jürgen Herwig durch den Ersten Stadtrat Heinz E. Vogt im Beisein von Mitgliedern der Kommission für Verschwisterung und europäische Zusammenarbeit Hessisch Lichtenau begrüßt.

Am Samstag, 14.09.2013 fand vormittags die gemeinsame Sitzung des Verbroederingskomitees Dessel und der Kommission für Verschwisterung und europäische Zusammenarbeit Hessisch Lichtenau statt. Die Sitzung wurde in Vertretung von Bürgermeister Jürgen Herwig von Stadtrat Michael Heußner geleitet. Besprochen wurden u.a. Termine für das kommende Jahr (Besuch Desseler Schulen, Vereine und Familien), die Durchführung eines gemeinsamen Konzertes der Vereine „Liedertafel 1844 Hessisch Lichtenau e.V." und „La Muze", Dessel in Dessel, die Durchführung einer gemeinsamen Sitzung der Verschwisterungskommissionen in Dessel sowie die Jubiläen „45 Jahre Verschwisterung Dessel - Hessisch Lichtenau" in 2016 und 45 Jahre Freundschaft der Vereine „K 30 - Het - Pluiske". Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer vorherigen Führung im „Holleum" durch Herrn Bernd Quittkat stand der Samstagnachmittag im Zeichen eines Besuchs des Grenzmuseums „Schifflersgrund", Bad Sooden-Allendorf. Beendet wurde der Tag mit einem gemütlichen Abend auf der „Holle-Kirmes" im Festzelt Kreuzrasen.

Auf Wunsch der Delegation aus Dessel wurden am Sonntag, 15.09.2013 die Wasserspiele Bad Wilhelmshöhe, Weltkulturerbe, besucht. Die Gruppe wurde nach Kassel von Büroleiter Wolfgang Müller und Karin und Hans Heckrodt begleitet, die vom Herkules bergab den Wasserspielen folgend bis zum Schloss Wilhelmshöhe den Desseler Freunden entsprechende Informationen gaben. Dort wurde die Gruppe aus Dessel verabschiedet, die sich für die herzliche Aufnahme und das schöne Wochenende in Hessisch Lichtenau bedankten und eine Einladung für einen Gegenbesuch im kommenden Jahr nach Dessel aussprachen.

  • Dessel201301
  • Dessel201302
  • Dessel201303
  • Dessel201304
  • Dessel201305
  • Dessel201306
  • Dessel201307
  • Dessel201308
  • Dessel201309

 

40-jähriges Familien- und Verschwisterungsfest

Das eigentliche Familien- und Verschwisterungsfest fand am Wochenende 29. bis 31. Juli 2011 in Hessisch Lichtenau mit der Unterzeichnung der Urkunde durch Bürgermeister Jürgen Herwig und Dessels Bürgermeister Kris van Dijck und Austausch von Gastgeschenken statt.

Wie schon aus Anlass des 20- und 30-jährigen Jubiläums begannen die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Jubiläum mit einer Radtour unter dem Motto „Fahren für Europa".

Gefahren wurde in 4 Etappen von Dessel/Belgien über Baarlo/NL, Essen/Werden, Wetter/Ruhr, Rotenburg/Fulda bis nach Hessisch Lichtenau.

Die Gruppe bestand aus insgesamt 65 Radfahrern und 10 Personen Begleitpersonal mit 6 Fahrzeugen, die insgesamt 300 km durch Belgien, die Niederlande und Deutschland zurücklegte.

Herzlich empfangen wurde die Gruppe bei ihrer Ankunft in Hessisch Lichtenau zu den Klängen des Musikzuges Eschenstruth am Freitag, 29. Juli 2011 auf dem Kirchplatz durch Bürgermeister Jürgen Herwig im Beisein zahlreicher Bürgerinnen und Bürger.

  • partnerstadt-dessel-001
  • partnerstadt-dessel-002
  • partnerstadt-dessel-003
  • partnerstadt-dessel-004
  • partnerstadt-dessel-005
  • partnerstadt-dessel-006
  • partnerstadt-dessel-007
  • partnerstadt-dessel-008