Vorsicht Kanalhaie!

Nach vielen Anrufen von Bürgern machen die Stadtwerke Hessisch Lichtenau darauf aufmerksam, dass eine Firma telefonisch Dienste zur TV-Untersuchung privater Abwasserleitungen anbietet und suggeriert, im Auftrag einer Behörde zu kommen. Diese Firma ist den Stadtwerken nicht bekannt und handelt auch nicht in deren Auftrag.

Allen Bürgern wird empfohlen keine Verträge zu unterschreiben. Nach Erfahrungen der städtischen Fachleute begründen derartige Firmen ihr Auftreten mit einer gesetzlichen Vorschrift, wonach alle privaten Abwasserleitungen bis zum Jahr 2024 auf ihre Dichtigkeit hin untersucht werden müssen.

Die Hessische Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Frau Lucia Puttrich, teilte am 23.03.2012 per Pressemitteilung mit, dass die Standards bei der Kontrolle von privaten Kanälen überprüft werden. Die nach der hessischen Eigenkontrollverordnung (EKVO) vorgesehene Dichtigkeitskontrolle der privaten Hausanschlüsse an den öffentlichen Abwasserkanal wird damit ausgesetzt. Damit besteht für den privaten Bürger vorerst kein Handlungsbedarf.