Trinkwasserverunreinigung im Versorgungsbereich "HAUSEN"

Die Technischen Betriebe der Stadt Hessisch Lichtenau informieren:

Das Trinkwasser im Bereich des Versorgungsgebietes HAUSEN weist bakterielle Verunreinigungen auf. Befolgen Sie unbedingt die folgenden Anweisungen:

Abkochgebot

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

derzeit ist das Trinkwasser im Stadtteil HAUSEN mikrobiologisch verunreinigt. Aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes teilen wir Ihnen mit das, dass Trinkwasser zum gegenwärtigen Zeitpunkt mindestens 10 Minuten abgekocht werden muss, sofern Sie es zum Trinken oder zur Zubereitung von Speisen / Getränken verwenden.

Zu Reinigungszwecken sowie für die Toilettenspülung kann das Leitungswasser weiterhin verwendet werden.

Diese Maßnahme ist solange aufrecht zu erhalten, bis erneute Trinkwasseruntersuchungen die einwandfreie Beschaffenheit des Trinkwassers bestätigen. Diese Vorgabe erfolgt in Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt Eschwege.

Gleichzeitig weisen wir darauf hin, dass mit der Chlorungsmaßnahme des Trinkwassers am 11.12.2018 um 15:00 Uhr gemäß Trinkwasserverordnung, im Versorgungsgebiet HAUSEN begonnen wurde
.

Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung ist das Wasser währende der Chlorungsmaßnahme nicht geeignet!

Bei Beachtung der vorgenannten Empfehlungen (Abkochgebot) kann eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen werden. 

Nach Abschluss der Maßnahme und sobald die Trinkwasserqualität wiederhergestellt ist, werden sie erneut informiert.

Bei Rückfragen wenden sie sich bitte an:

Herrn Orth

Telefon: 017618070036

 

Magistrat der Stadt Hessisch Lichtenau

Gez. Heußner, Bürgermeister