Autologistik im großen Stil

  • Drucken

kaserne-titel-web

Als vor sechs Jahren die Umwandlung der Kaserne in Hessisch Lichtenau begann, sah es alles andere als vielversprechend aus. Rote Zahlen wurden in Wirtschaftsstudien, unter anderem von der WFG prognostiziert.


Doch es kam alles ganz anders. Bis zum 1. Januar 2010 geschah nicht viel auf dem Gelände, doch dann übernahm die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben aus Erfuhrt (BImA) den Verkauf des Geländes.
Auf insgesamt 31 Hektar entsteht hier eines der größten Auto-Logistikzentren in Deutschland. „In 2012 hatten wir vor Ort bis zu 4.100 Fahrzeuge stehen“, sagte Volker Riedemann, Geschäftsführer der Pressler Logistik GmbH, die inzwischen zur TFC gehört. Bisher waren Teile des Geländes nur angemietet, jetzt wurden sie gekauft.
Der Standort soll in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen. „Es ist durchaus möglich hier bis zu 100 neue Stellen zu schaffen“, so Riedemann. Wenn es nach der TFC geht, dann möchte man zukünftig nicht mehr nur die Autos in Hessisch Lichtenau auf- und abladen, sondern auch aufbereiten und weitere Arbeiten durchführen.
Mit der Unterzeichnung der Kaufverträge ist die Umwandlung der Kaserne nun abgeschlossen.