Bürgerbüro

eingang buergerbuero web

Ab sofort steht Ihnen das Bürgerbüro wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zu Verfügung.

Öffnungszeiten siehe hier: http://bit.ly/2rJrpsJ

Alfred Weiser erhält Verdienstkreuz

alfred-weiser-web-001

Viel Lob für engagierten Politiker und Soldaten

Hohe Ehrung für Alfred Weiser: Landrat Stefan Reuß zeichnete jetzt den ehemaligen Lichtenauer
Kommunalpolitiker mit dem Verdienstkreuz am Bande aus. In seiner Laudatio hob Reuß das vielfältige Engagement des Ordensträgers hervor:

Weiterlesen: Alfred Weiser erhält Verdienstkreuz

Michael Heußner wurde in Bürgermeisteramt eingeführt

bgm-wechsel-02-web

Am Donnerstag, den 28. Juli 2016, wurde Michael Heußner im Rahmen einer Stadtverordnetenversammlung durch die stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Inge Harder feierlich in das Amt des Bürgermeisters, nachdem sie ihm den Diensteid abgenommen hatte, eingeführt.

Weiterlesen: Michael Heußner wurde in Bürgermeisteramt eingeführt

HESSISCH LICHTENAU - DESSEL/BELGIEN

Die Städte Hessisch Lichtenau und Dessel begehen im kommenden Jahr die Feierlichkeiten anlässlich des 45-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen beiden Städten. Bereits am 2. Oktober 1971 wurde die Verschwisterung zwischen Hessisch Lichtenau und Dessel durch Unterzeichnung der Urkunde offiziell vollzogen.

Weiterlesen: HESSISCH LICHTENAU - DESSEL/BELGIEN

Besuch aus Dessel

dessel-2015-titelAm Montag, 18. Mai 2015, fand im Bürgerhaus Hessisch Lichtenau die feierliche Begrüßung zweier Schulklassen, die den Weg aus Dessel und Witgoor nach Hessisch Lichtenau angetreten haben, statt.

Weiterlesen: Besuch aus Dessel

Relief zum ‚Lichtenauer Grenzgang‘

3876-web-001Am Donnerstag, 23. April 2015, fand im Rathaus Hessisch Lichtenau die feierliche Übergabe des von Karl F. Mengel in mühevoller Arbeit erstellten Reliefs „Geologisches-Topographisches Relief zum ‚Lichtenauer Grenzgang‘, 25 Jahre“ an die Stadt Hessisch Lichtenau statt.

Weiterlesen: Relief zum ‚Lichtenauer Grenzgang‘

Bürgermeister Herwig entmachtet

kv-heli-web-titel-00Eine Überraschung der besonderen Art erlebte am Montagmorgen Bürgermeister Jürgen Herwig. Als er sein Amtszimmer betrat, um die Amtsgeschäfte am Tag nach dem Sturm auf das Rathaus wieder zu übernehmen, musste er feststellen, dass sein Stuhl bereits besetzt und er offensichtlich allumfänglich entmachtet worden war.

Weiterlesen: Bürgermeister Herwig entmachtet

Unterbringung von Flüchtlingen in Hessisch Lichtenau

 
Auch in Hessisch Lichtenau werden demnächst Flüchtlinge aus Krisengebieten untergebracht. Der Werra-Meißner-Kreis, der zzt. die Unterbringung im Kreisgebiet organisiert und finanziert, hat dazu u.a. das ehem. Sanitätsgebäude in der ehem. Blücher-Kaserne angemietet.
 
Ab dem 14.04.2015 ist mit der Ankunft der ersten Flüchtlinge zu rechnen. Insgesamt ist zzt. geplant, dass in Hessisch Lichtenau ca. 62 Personen untergebracht werden sollen.

Hessisch Lichtenau trauert

grabschmuck-web

Die Stadt Hessisch Lichtenau trauert um

 

 

    Jan van Hout

 

 

 

Der Verstorbene war von 1971 bis 2007 Vorsitzender der Verschwisterungskommission Dessel. Jan van Hout zählte zu den Menschen, die auf dem Weg zur Einigung Europas von Anfang an Brücken schlagen wollten. Als Mann der ersten Stunde prägte er die Partnerschaft zwischen den Städten Hessisch Lichtenau und Dessel. Jan van Hout widmete sich stets mit großem Engagement und hohem persönlichen Einsatz der Verschwisterung. Als erster Vorsitzender der Verschwisterungskommission war sie ihm über Jahrzehnte hinweg immer eine Herzensangelegenheit. Sein Name ist mit der Verschwisterung untrennbar verbunden. Aus diesem Grund wurde er im Jahr 2006 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

Wir verlieren mit Jan van Hout einen hochverdienten, allseits beliebten und geschätzten Freund. Unsere besondere Anteilnahme gilt seinen Angehörigen. Die Stadt   Hessisch Lichtenau und die städtischen Beschlussgremien werden Jan van Hout stets ein ehrendes Andenken bewahren.