Achte Allgemeinverfügung

  • Drucken

zum Schutz der Bevölkerung vor der weiteren Ausbreitung
des Corona-Virus SARS-CoV-2
auf dem Gebiet des Werra-Meißner-Kreises
vom 28.12.2020
Aufgrund von §§ 28 Abs. 1, 28 a des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten (Infektionsschutzgesetz - lfSG) vom 20.07.2000 (BGBI. 1 S. 1045), zuletzt geändert durch Gesetz vom 18.11.2020 (BGBI. 1 S. 2397), in Verbindung mit § 5 Abs. 1 des Hessischen Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst (HGöGD) vom 28.09.2007 (GVBI. 1 S. 659), zuletzt geändert durch Gesetz vom 06.05.2020 (GVBI. S. 310), § 35 Satz 2 des Hessischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (HVwVfG) vom 15.01 .201 0 (GVBI. S. 18), zuletzt geändert durch Gesetz vom 12.09.2018 (GVBI. S. 570), sowie § 6 b der Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie (Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung - CoKoBeV) des Landes Hessen vom 26.11.2020, in der Fassung der mit Wirkung vom 21. Dezember 2020 in Kraft getretenen Änderungen durch Art. 1 Nr.1 bis 3 der Siebten Verordnung zur Änderung der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 21. Dezember 2020 (GVBI. S. 953), ergeht für das Gebiet des Werra-Meißner-Kreises folgende

Allgemeinverfügung